Jahrgangsstufe 3: Sachsen bei Ansbach

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Grundschule Rusam
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Bannerbild

Die Schullandheimfahrt der 3. und 4. Klassen

icon.crdate07.12.2023

Am 13. November starteten wir mit unseren Lehrkräften, Frau Döll, Frau Egert, Frau Egkert-Sanchez und Herrn Schmidt-Gärtner ins Schullandheim nach Schloss Obersteinbach.

Die Schullandheimfahrt der 3. und 4. Klassen

Am 13. November starteten wir mit unseren Lehrkräften, Frau Döll, Frau Egert, Frau Egkert-Sanchez und Herrn Schmidt-Gärtner ins Schullandheim nach Schloss Obersteinbach. Zunächst erkundeten wir das kleine Örtchen und sammelten wichtige Informationen für die bevorstehende Ortsrallye.

Nach einem leckeren Mittagessen (Es gab übrigens Gemüsesuppe und alle Teller wurden „ratzeputz leer“ gegessen!), bezogen wir unsere Zimmer, richteten uns gemütlich ein und nahmen das Schloss im Rahmen einer Hausrallye genau unter die Lupe.

Am Abend erwarteten uns unsere Lehrkräfte im eigens dafür vorbereiteten Casino! Ausgestattet mit „Steinos“, forderten wir unsere Glücksträhne beim Glücksrad, Münzenrollen, Karten- und Würfelspielen und vielen anderen Stationen heraus.

Am nächsten Tag nahmen wir uns Zeit für verschiedene Angebote wie dem Schreiben einer Postkarte, Gestalten der ersten Weihnachtskarten und das ausgiebige Toben in der Turnhalle. Dort hatte sich der Boden über Nacht in Lava verwandelt und so mussten wir unsere Turn- und Kletterfähigkeiten unter Beweis stellen.

Ein krönender Abschluss war der lange geplante „Bunte Abend“, der durch Darbietungen aller Kinder wertvolle Erinnerungen hinterließ. Wir blicken auf tolle Zauberkünstler, lustige Witze- und Geschichtenerzähler, auf Gitarren- und Gesangseinlagen, auf spitzenmäßig einstudiertes Schwarzlichttheater, auf sportliche Seilhüpfende, Akrobaten und vieles mehr zurück. Sogar der Pelzmärtel persönlich beehrte uns und sprach nette Worte zu jeder Klasse.

Auf dem Heimweg wartete ein weiterer Höhepunkt auf uns. Wir besuchten das Inplaysia in Herrieden. Dort konnten wir mit unseren im Schullandheim vertieften oder neu geknüpften Freundschaften ausgiebig toben und mit den Lehrkräften auf den Hüpfburgen um die Wette hüpfen.

An dieser Stelle wollen wir der Gemeinde Sachsen, dem Elternbeirat der Schule und dem Basarverein für Kinder einen ganz herzlichen Dank für ihre großzügigen finanziellen Zuschüsse aussprechen. Ein ebenso wichtiger Dank gilt dem Kinderförderverein Sachsen b. Ansbach, der den Eintritt ins Inplaysia Herrieden übernahm und jedem Kind eine Breze spendierte.

Diese intensiven Tage miteinander werden uns bestimmt immer in schöner Erinnerung bleiben.